Samstag, 21. Juli 2018
Notruf: 112

Freiwillige Feuerwehr Walsdorf

Sicherheitstipps zur Advents- und Weihnachtszeit

Weihnachtszeit, Glühweinduft, Tannengrün und Geschenke, all dies gehört zu Weihnachten. Kinderaugen leuchten und am Baum flackern die Kerzen.
Jedoch eine Unachtsamkeit reicht aus um aus einem friedlichen Weihnachtsfest einen Albtraum werden zu lassen.

Handelsübliche Wachskerzen entwickeln sehr hohe Temperaturen, selbst ca. 10 cm über der Flamme beträgt die Temperatur noch 350 Grad. Ausreichend um einen Tannenbaum in ein loderndes Feuer zu verwandeln.
Weihnachtsbäume werden so zeitig gefällt, dass sie pünktlich zum 1. Advent beim Händler sind, diese Bäume sind bis zum Fest ausgetrocknet und somit eine große Gefahrenquelle. Die trockenen, stark harzhaltigen Nadeln explodieren förmlich und der einst schöne Weihnachtsbaum ist „hell erleuchtet“ und kann sich zu einem Zimmer- oder sogar Wohnhausbrand ausweiten.

Einige Hinweise und Sicherheitstipps

  • Ihr Adventskranz sollte unbedingt auf einer feuerfesten Unterlage stehen

 

  • Die Kerzen auf ihrem Adventskranz sollten nicht mit einem Draht am Kranz befestigt sein, es gibt dafür spezielle
         „Kerzenteller“.

 

  • Adventskranz (Weihnachtsbaum) - wegen der Zugluft nicht in die Nähe von Fenstern stellen – brennbare
         Gegenstände z.B. Gardinen/Dekoration können Feuer fangen.

 

  • Kaufen Sie nach Möglichkeit einen frischen Baum, die ätherischen Öle der frischen Nadeln dieses Baumes
          verströmen einen herrlichen Duft, der die Weihnachtszeit noch festlicher macht.

 

  • Ein standfester Christbaumständer ist selbstverständlich.

 

  • Ein Ständer mit Wasserfüllung mindert die Brandgefahr.

 

  • Achten Sie auf genügend Abstand zu brennbaren Gegenständen.

 

  • Weihnachtsbaum so Aufstellen, dass im Falle eines Brandes das Verlassen des Zimmers ungehindert möglich ist.

 

  • Leicht brennbarer Baumschmuck und künstlicher Schnee sollte vermieden werden

 

  • Verwenden Sie nichtbrennbare Kerzenhalter.

 

  • Lassen Sie Kerzen niemals ganz abbrennen.

 

  • Die Kerzen müssen genügend Abstand zum nächsten Ast haben.

 

  • Kinder oder Haustiere in der Nähen brennender Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen.

 

  • Kerzen von oben nach unten anzünden – und von unten nach oben löschen.

 

  • Bei elektrischen Weihnachtsbaumbeleuchtungen achten Sie unbedingt auf das VDE/CE Prüfzeichen.

 

  • Elektrische Kerzen und sonstige elektrische Dekoration beim Verlassen des Hauses stets ausschalten.

 

  • Halten Sie für den Notfall geeignete Löschgeräte (Feuerlöscher, Eimer Wasser) in geeigneter Entfernung bereit.

 

  • Schließen Sie im Notfall die Zimmertüre, zögern Sie nicht über die

Notrufnummer 112

die Feuerwehr zu alarmieren.
 
Ihre Feuerwehr ist auch Weihnachten für Sie da

Freiwillige Feuerwehr Walsdorf e.V.
96194 Walsdorf

Die Freiwillige Feuerwehr Walsdorf ist eine Hilfsorganisation mit der Aufgabe bei Bränden, Unfällen, Überschwemmungen und ähnlichen Ereignissen Hilfe zu leisten

Notruf

112 Feuerwehr
112 Rettungsdienst
110 Polizei
116 117 Ärztlicher Notdienst

Wo ist der Notfall?
Was ist geschehen?
Wie viele Verletzte gibt es?
Welche Verletzungen liegen vor?
Warten Sie auf Rückfragen!