Samstag, 24. Februar 2018
Notruf: 112

Freiwillige Feuerwehr Walsdorf

Milzbrand

Betroffeneninformation

Sie hatten Kontakt mit einem unbekannten Stoff, z.B. in Ihrer persönlichen Post. Dies hat Sie veranlasst, aus Angst vor einem möglichen Terroranschlag die Polizei, Feuerwehr oder den Rettungsdienst zu informieren.

Es besteht kein Anlaß zur Panik!

Die Einsatzkräfte sind für diesen Fall professionell geschult und werden Sie auf Wunsch umfassend informieren. Der unbekannte Stoff wird am Institut für Medizinische Mikrobiologie der Universität Regensburg am Universitätsklinikum Regensburg untersucht. Abschließende Ergebnisse sind frühestens nach zwei Tagen zu erwarten.
Derzeit ist eine medizinische Betreuung nicht angezeigt.
Nennen Sie jedoch den Einsatzkräften alle Personen, die mit dem verdächtigen Material Kontakt hatten.
Reinigen Sie sich gründlich unter der Dusche. Waschen Sie Ihre Kleidung wie üblich.

Sollten sich Krankheitssymptome wie Fieber, Benommenheit und Herz-Kreislauf-Probleme zeigen oder entzündliche Hautveränderungen auftreten, suchen Sie bitte unverzüglich einen Arzt auf.

Freiwillige Feuerwehr Walsdorf e.V.
96194 Walsdorf

Die Freiwillige Feuerwehr Walsdorf ist eine Hilfsorganisation mit der Aufgabe bei Bränden, Unfällen, Überschwemmungen und ähnlichen Ereignissen Hilfe zu leisten

Notruf

112 Feuerwehr
112 Rettungsdienst
110 Polizei
116 117 Ärztlicher Notdienst

Wo ist der Notfall?
Was ist geschehen?
Wie viele Verletzte gibt es?
Welche Verletzungen liegen vor?
Warten Sie auf Rückfragen!