Mittwoch, 14. November 2018
Notruf: 112

Freiwillige Feuerwehr Walsdorf

Bienen, Hummeln, Hornissen und Wespen

Verhalten bei Bedrohung durch Bienen, Hummeln, Hornissen und Wespen:

- Die Tiere stechen nur bei Bedrohung. Heftige Bewegungen vermeiden, und nicht nach den Tieren schlagen
- Lebensmittel im Sommer nicht lange offen stehen lassen
- Vor dem trinken aus Flaschen, Dosen und Gläsern vergeweissern, dass sich darin kein Insekt befindet. Kinder sollten einen Strohhalm benutzen

 

Verhalten bei Stichen durch Bienen, Hummeln, Hornissen und Wespen:

- Schmerz und Stiche sind normale Reaktionen und gehen nach einiger Zeit von alleine zurück. Einstichstelle mit Eisbeutel oder kalten Umschlägen kühlen
- Lutschen von Eis oder kalte Umschläge können Schwellungen im Hals- und Mundbereich verringern
- Bei Einstichen im Rachenraum, bei auftretenden Kreislaufproblemen, Herzrasen, Atemnot, Nesselsucht oder auftretenden Schockanzeichen sofort die Feuerwehr verständigen - Die Feuerwehr vergewissert sich, ob die Beseitigung der Insektenvölker wirklich notwendig ist, und schreitet nur ein, wenn eine Gefahr für Menschen besteht

Freiwillige Feuerwehr Walsdorf e.V.
96194 Walsdorf

Die Freiwillige Feuerwehr Walsdorf ist eine Hilfsorganisation mit der Aufgabe bei Bränden, Unfällen, Überschwemmungen und ähnlichen Ereignissen Hilfe zu leisten

Notruf

112 Feuerwehr
112 Rettungsdienst
110 Polizei
116 117 Ärztlicher Notdienst

Wo ist der Notfall?
Was ist geschehen?
Wie viele Verletzte gibt es?
Welche Verletzungen liegen vor?
Warten Sie auf Rückfragen!